Überspringen zu Hauptinhalt

Frisch und modern – Kirchliche Hochschule Wuppertal stellt ihr neues Logo vor

Die Kirchliche Hochschule Wuppertal präsentiert sich ab sofort mit einem neuen Logo. Das originelle Design soll helfen, die Wiedererkennbarkeit der „KiHo Wuppertal“ in der Öffentlichkeit zu steigern – nicht zuletzt in den sozialen Medien.

Das neue Logo setzt sich aus zwei Elementen zusammen. Die Wortmarke unterstreicht durch Fettung einiger Buchstaben den Rufnamen der Hochschule, „KIHO WUPPERTAL“. Die Bildmarke wiederum greift farblich den Rotton der Kapelle auf dem KiHo-Campus auf und kombiniert diesen mit dem Türkiston, der die Hardt symbolisiert, den zentralen Stadtpark Wuppertals, an dessen östlichen Ende der KiHo-Campus liegt.

Türkis ist zugleich eine theologisch tiefgründig interpretierbare, symbolische Farbe, die als Vermischung von Grün und Blau auf die verheißene Durchdringung von Himmel und Erde, das Ineinander von Schöpfung und Erlösung verweist. Der kreisrunde Ausschnitt der Bildmarke dient dazu, die KiHo in geeigneter Weise und leicht identifizierbar in den sozialen Medien zu präsentieren.

KiHo-Logo für Social Media

Botschaft für eine inhaltliche und infrastrukturelle Modernisierung

„Die Einführung des neuen Logos stellt einen wichtigen Schritt für die KiHo Wuppertal dar“, sagt Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer. „Als Hochschule wollen wir uns medial künftig frischer präsentieren und damit auch der Botschaft den Weg ebnen, dass wir uns aktuell inhaltlich und infrastrukturell modernisieren. Das Logo vermittelt dynamisch die Lebendigkeit unserer Hochschule auf dem Berg als Ort des Theologietreibens mit geistlichem Mittelpunkt und himmlisch-irdischer Weite.“

Beispiele für diese Weite sind u.a.

  • die Eröffnung des Instituts für Feministische Theologie, Theologische Geschlechterforschung und soziale Vielfalt – inklusive Genderportal (https://www.gender.kiho-wuppertal.de) im Januar 2022
  • die Erweiterung der Hörsäle seit Herbst 2021 mit moderner Medientechnik, mit deren Hilfe sich analoge Veranstaltungen in wenigen Minuten und mit wenigen Handgriffen zu hybriden Veranstaltungen erweitern lassen
  • eine neue Lehrveranstaltung zu „Social Media-Marketing als praktisch-theologische Kompetenz“ ab dem Wintersemester2022/23

An den Anfang scrollen