Überspringen zu Hauptinhalt

Theologische Geschlechterforschung ist eine Querschnittsdisziplin der Theologie. Sie reflektiert die Relevanz der (Zwei-) Geschlechtlichkeit für die biblische, historische, systematische und praktische Theologie sowie für die Strukturen, in denen diese betrieben werden. Dabei ist sie methodisch und inhaltlich in der Theologie als auch in der Geschlechterforschung verankert, und in beider Interesse fördert sie Geschlechterkompetenz in theologischer Wissenschaft, Kirche und Diakonie.

Die besondere Bedeutung dieses Themengebiets für die Kirchliche Hochschule Wuppertal zeigt sich in der Denomination des Lehrstuhls Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung, den zurzeit Prof’in Dr. Claudia Janssen inne hat.

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Werkstatt theologische Geschlechterforschung“ – eine Podcast-Reihe

Die Reihe „Werkstatt Theologische Geschlechterforschung“ gibt einen Einblick in die wissenschaftliche Diskussion zu Themen der Gender-Studies, wie sie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal im Rahmen des Faches Theologische Geschlechterforschung aufgearbeitet werden. Die Podcasts informieren über die fachlichen Grundlagen und bieten zugleich auch persönliche Statements zu Themen wie Kritische Männlichkeitsforschung, Feministische Theologie, Kontextuelle Bibelauslegung, Intersektionalität, Disability-Studies und queer-Theologien… Die podcast-Reihe finden Sie hier.

Institut für Feministische Theologie, Theologische Geschlechterforschung und soziale Vielfalt

Das Institut für Feministische Theologie, Theologische Geschlechterforschung und soziale Vielfalt verfolgt das Ziel der Institutionalisierung Theologischer Geschlechterforschung sowie der entsprechenden akademischen Lehre an der Kirchlichen Hochschule. Es soll das Themengebiet als interdisziplinäre Querschnittsdimension in Theologie und Diakoniewissenschaft etablieren.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Feministische Sozietät

Auf den regelmäßig im Semester stattfindenden Treffen der Sozietät werden Themen aus dem Bereich theologischer Geschlechterforschung bearbeitet. Die Feministische Sozietät bildet die Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Theologie und kirchlicher Praxis. Die Teilnahme ist auch für Pfarrer:innen und weitere an wissenschaftlicher Theologie Interessierte offen. Informationen erteilt Prof’in Dr. Claudia Janssen

Personen

Prof.’in Dr. Claudia Janssen

Professorin für Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung

Marie Hecke

Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung
An den Anfang scrollen