Überspringen zu Hauptinhalt

Antrittsvorlesungen von Prof’in Dr. Michaela Geiger und Prof’in Dr. Claudia Janssen

Am 1. Juli 2022 hielten Prof’in Dr. Michaela Geiger (Altes Testament) und Prof’in Dr. Claudia Janssen (Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung) ihre Antrittsvorlesungen im Audimax der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Der Termin war aufgrund der Corona-Pandemie um rund ein Jahr verschoben worden.

Der Titel der Vorlesungen lauteten „Verletzlichkeit und Hoffnung. Resilienz als Konzept der alttestamentlichen Exegese (Psalm 91)“ (Geiger) und „Die andere Frage stellen. Eine intersektionale Perspektive auf den Brief an die Gemeinde in Rom“ (Janssen). Die Vorlesung von Prof’in Janssen kann in voller Länge auf dem YouTube-Kanal der KiHo angesehen werden. Zum Video.

Das Grußwort sprach Dr. Jan-Dirk Döhling, Landeskirchenrat bei der Evangelischen Kirche von Westfalen und stellvertreter Vorsitzender des KiHo-Kuratoriums. Die Moderation lag bei KiHo-Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer.

Anschließend gab es einen Empfang auf der Campus-Wiese, auf dem Prof. Dr. Uta Schmidt, Professorin für Feministische Theologie und Gender Studies an der Augustana-Hochshucle in Neuendettelsau, die AStA-Vertreter*innen stud.theol. Lukas Jaedicke und stud. theol. Anna-Leena Nowoczin soiwe Prof. Dr. Martin Karrer als ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament Grußworte sprachen.

An den Anfang scrollen